Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Lesezeichen / Weitersagen
Share |
Schon gesehen?
Zufallsartikel
The Prison Tales
Zufallsartikel
The Prison Tales
ab 15.8 €

Neue Prüderie?

Neulich auf einem Bondage-Workshop, auf dem ich Co-Leiter war:
„Soll ich das mal korrigieren?“
„Ja!“
Ich schiebe das Seil ein bisschen höher, dabei berührt meine Hand auch den Körper der Frau.
„Kannst Du mich bitte vorher fragen, ob Du mich anfassen darfst?
„Ähem, entschuldige bitte!“

Ich mache seit über zwanzig Jahren Workshops und korrigiere Seillagen. Dabei berühre ich natürlich nicht nur das Seil, sondern auch den Körper der Person. Die obige Reaktion ist mir jetzt zum ersten Mal passiert und ich frage mich, ob das nun ein Zufall ist oder ob das Ausdruck eines veränderten Umgangs miteinander ist.

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass es in Ordnung ist, wenn ich einen meiner Fessel-Schülerinnen oder Schüler innerhalb unserer Workshops anfasse. Entweder um etwas vorzufesseln, eine Seillage zu korrigieren oder auch nur, um zu zeigen, wie man einen Körper etwa beim Hängen unterstützen kann oder wo sich die hängende Person stabilisieren sollte. Vielleicht sollte ich das jetzt immer vorher ankündigen. Oder mit besser noch unterschreiben lassen, dass das während eines unserer Kurse vorkommen kann.

Ich frage mich, was in den letzten Jahren passiert ist, dass es inzwischen so viele Menschen gibt, die eine freundliche, nicht sexuell gemeinte Berührung etwa auf einem Fessel-Event, einer Party oder einem SM-Camp scheinbar als Grenzverletzung erleben.
Am Wochenende stand ich vor den Shop meines Freundes Kay, der einen Laden auf St. Pauli hat. Neben mir waren noch ein paar Freunde zu Besuch. Man war leicht angetrunken, nahm den anderen in den Arm, knuffte ihn freundschaftlich, redete über sexuelle Themen. Alle fühlten sich wohl, keiner fühlte sich übergriffig behandelt, alle hatten etwas zu lachen. Dieser unbefangene Umgang miteinander ist mir aus der Biker-Szene vertraut. Da gibt es jede Menge freundschaftlicher Körperkontakte bis hin zu Begrüßungsküsschen unter Männern.

Neulich habe ich einer Bekannten, der es nicht so gut ging, ein Emergency-Spanking angeboten, dass diese auch freudig annahm. Und sich dann mit Slip über dem Po hinlegte. Eine Premiere für mich.

Und auf dem einwöchigen Fessel-Event in Berlin, auf dem ich die Tage war, blieben wie schon im letzten Jahr, die Körper der Gefesselten fast immer angezogen. Es waren höchstens mal Männer, die sich mit nacktem Oberkörper fesseln ließen (oder auch fesselten).

Es gab kaum eine Zeit, in der der Diskurs über die unterschiedlichsten Sexualitäten so dauerhaft geführt wird, wie heute. Ob nun im Zusammenhang mit der Gender-Debatte, dem Thema Polyamorie oder weil mal wieder graue Schatten Thema sind. Und gleichzeitig scheinen diese ganzen Gespräche, Informationen, Diskussionen dazu zu führen, dass es die Menschen scheu werden lässt.

Die einzigen, die die Fahne der Libertinage hochzuhalten scheinen, sind vielleicht die Swinger. Aber ehrlich gesagt, traue ich auch da der sexuellen Offenheit nicht wirklich. Zugegeben, meine Erfahrungen in diesem Bereich sind minimal.

Immerhin scheint noch so mancher (eher ältere?) ganz selbstverständlich sein Leben sexuell offener zu gestalten, auch wenn es mich irritiert, wie wenig Menschen wirklich über ihre sexuellen Bedürfnisse reden und damit auch den richtigen Adressaten treffen, nämlich ihren Liebespartner. Es reicht nicht, wenn die beste Freundin weiß, welche Szenen in der Verfilmung von Shades of Grey die geilsten waren.

In diesem Sinne,

Matthias

Ältere Beiträge

3. April 2017 » Neue Prüderie?
2. März 2017 » Immer wieder …
2. Februar 2017 » Noch nix gemerkt?
2. Januar 2017 » Amazon und wir!
2. Dezember 2016 » Über unsere Geschichte
3. November 2016 » SM und Kink?
5. September 2016 » Von Opfern und Tätern oder so ähnlich
15. August 2016 » SM und Romantik
4. July 2016 » Warum uns Orlando besonders angeht
6. Juni 2016 » Da fragt man sich doch …
2. Mai 2016 » Erwartungshaltung
5. April 2016 » Die Sex-Gefahr
4. März 2016 » Intimität oder Vertrauen?
4. Februar 2016 » Mehr Sicherheit beim Fesseln!
4. Januar 2016 » SM-Schubladen
2. Dezember 2015 » Rollen im SM oder wie ist das richtig?
2. November 2015 » Kommunikation und Kontakt
2. Oktober 2015 » Things are changing!
2. September 2015 » Schlagzeilen-Versand
18. August 2015 » SM-Urlaub?
3. July 2015 » Diskussionen - Übergriffe innerhalb der SM-Szene
2. Juni 2015 » Messe-Zeit – Chaos-Zeit
4. Mai 2015 » Party-Kultur
2. April 2015 » Performances – Kunst, Theater, freies Spiel oder Selbstdarstellung
2. März 2015 » Facebook und Co!
3. Februar 2015 » Online
5. Januar 2015 » „SoG“ – es geht wieder los!
4. Dezember 2014 » Backlash
3. November 2014 » Manchmal wird mir schlecht!
2. Oktober 2014 » Überschneidungen?
2. September 2014 » Bilder im öffentlichen Netz
19. August 2014 » Draußen vor der Tür!
1. July 2014 » Zwischen Authentizität und Zirkus
5. Juni 2014 » Was macht der denn da?
5. Mai 2014 » Kultur-Schock
2. April 2014 » Männer? Männer! Männer
3. März 2014 » Warum die Schlagzeilen gegen ein Verbot von einvernehmlicher Sexarbeit sind
1. Februar 2014 » Das Kreuz mit den Abkürzungen
2. Januar 2014 » Unbelehrbar?
2. Dezember 2013 » Warum wir etwas zur Prostitutions-Debatte zu sagen haben ...
4. November 2013 » Statt der üblichen Monats-Kolumne: Zur Feierei!
7. Oktober 2013 » Ein Jubiläum droht!
2. September 2013 » Schlauberger und andere ...
2. August 2013 » Nichts zu verbergen!?
5. July 2013 » Was hat eigentlich SM mit aktueller Politik zu tun?
20. Juni 2013 » Tokyo 2013
2. Mai 2013 » Wenn alles zusammen kommt...
15. April 2013 » Backlash?
2. April 2013 » Wenn einer eine Reise tut ...
1. März 2013 » SM in aller Welt!?
4. Februar 2013 » Sexismus in der SM-Szene?
31. Dezember 2012 » Interview von 2000 mit Matthias - Danke an Lustschmerz
3. Dezember 2012 » SM-Partys - Was ist mit der Szene los?
2. November 2012 » Geschichtsstunde
4. Oktober 2012 » Wohin geht das Erotik-Business?
3. September 2012 » Diskussionen?
6. July 2012 » Was kommt da auf uns zu?
4. Juni 2012 » Ich liebe Professionalität!
2. Mai 2012 » Immer nur SM ist doch langweilig
3. April 2012 » Zwischen Anspruch und Realität
5. März 2012 » Beratung! Beratung?
21. Februar 2012 » Was man immer wieder vergisst ...
4. Januar 2012 » Zwischen Seriosität und Spaß
2. Dezember 2011 » Wintersonnenwende, Weihnachtszeit, Jahresabschluss ...
2. November 2011 » Hauptsache Spaß?!
5. Oktober 2011 » Spielregeln
2. September 2011 » Online-Spielereien?
2. August 2011 » Vom Bücher machen
4. July 2011 » Wo ist die SM-Szene geblieben?
7. Juni 2011 » Seltsam oder normal?
3. Mai 2011 » Wider die Normalität?
4. April 2011 » Leerer Kopf
2. März 2011 » Worüber ich mir Gedanken mache ...
3. Februar 2011 » SM ist Privatsache oder?
4. Januar 2011 » Auf ein Neues!
2. Dezember 2010 » Ich hasse Kälte!
26. Oktober 2010 » Sex sells
24. September 2010 » Medien-Trara
24. August 2010 » Heavy Metal und SM
5. July 2010 » Respekt-Party-Sauna?
2. Juni 2010 » Lena, Fußball-WM und der Sadomasochismus
13. April 2010 » Wenn SM gefährlich wird ...
10. März 2010 » Seiten-Stress
8. Februar 2010 » Ellenbogen-Gesellschaft
13. Januar 2010 » Schnee-Vergnügen
9. Dezember 2009 » Traumgespinste
3. November 2009 » Wenn es mit dem richtigen SM schnell gehen muß …
8. September 2009 » Verletzlich aber nicht zerbrechlich
28. July 2009 » Böse Spiele
16. Juni 2009 » Vergnügliche Spiele
13. Mai 2009 » Wir freuen uns auf Euren Besuch
25. März 2009 » Krisenzeiten!?
2. März 2009 » Unüberlegt?
29. Januar 2009 » Der Traum vom Fliegen
10. Dezember 2008 » Statt einer Kolumne - damals 10 Jahre SZ
13. November 2008 » Jubiläum!!!
13. Oktober 2008 » Zensur und Datenspeicherung
4. September 2008 » Wie die Zeit vergeht …
1. August 2008 » CSD – was ist denn das?
26. Juni 2008 » Sommer-Pein
29. Mai 2008 » Messe-Chaos
29. April 2008 » Nach-Gedanken
20. März 2008 » Zwiespalt?
25. Februar 2008 » Schluss mit dem Getuschel
28. Januar 2008 » Lasst uns spielen!?
21. Dezember 2007 » Jahresabschluss
23. November 2007 » Kunst und/oder Pornografie?
25. Oktober 2007 » Der Traum vom Fliegen
20. September 2007 » Nicht alles Gold was glänzt
24. August 2007 » Aggressionen in der schwülen Luft
25. July 2007 » Paraden-Stolz
26. Juni 2007 » Tokyo im Juni
15. Mai 2007 » Die Rückeroberung des ersten Platzes
19. April 2007 » Die Zeit heilt alle Wunden?
16. März 2007 » Das Spiel mit der Macht
16. Februar 2007 » Kann man SM lernen?
17. Januar 2007 » Stürmische Zeiten
13. Dezember 2006 » Advent, Advent ...
15. November 2006 » St.Pauli-Tour - aktualisert 06 -2016
12. Oktober 2006 » Traumtänzer
14. September 2006 » Gruppen-Chaos?
18. August 2006 » Party Time
14. July 2006 » Spielregeln
16. Juni 2006 » Fußball-Sommer
19. Mai 2006 » Lesetag
13. April 2006 » Jubiläum - 10 Jahre SM-Handbuch
10. März 2006 » Verspätete Winterfreuden
14. Februar 2006 » Das Glück SM leben zu können
13. Januar 2006 » Winterzeit – Urlaubszeit
19. Dezember 2005 » SZ goes SZ
15. November 2005 » Kultur mit SM
18. Oktober 2005 » Herbstträume
19. September 2005 » Reisefieber
20. August 2005 » Verspätetes Sommervergnügen?
19. July 2005 » Neues aus Japan
5. Juni 2005 » Relaunch