Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
Zufallsartikel
Sklavenjäger
Zufallsartikel
Sklavenjäger
ab 18.8 €
« Spiel, bis du stirbs ... 
  Planstelle Bürosklav ... »
260/493

Safeword

Topseller
Safeword
Bestellnummer: 113-274

9,95 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Safeword
Unsere Autorin kann es eindeutig besser als gewisse andere Personen.

Schwarzkopf & Schwarzkopf

Autor/Interpret: Nala Martin

Paperback, 270 Seiten

Sharon, die professionelle Domina lernt Dave, den ganz normalen Kunden, kennen, Daves Wünsche sind eher Durchschnitt und für Sharon ist er einer von vielen.
Erst als Sharon aus einer Laune heraus einem Spiel mit Dave zustimmt, dessen Sieger den anderen ohne Regeln und Safeword dominieren darf, wird Dave für sie zu etwas ganz Besonderem. Denn er gewinnt das Spiel und Sharon geniesst es unendlich, sich selber mal wieder fallen lassen zu können.
Nachdem die Tabus abgeklärt sind, darf Dave mit Sharon machen, was er möchte.
Dumm nur, dass Sharon vergessen hat, Analsex auf die Liste zu setzen, da hilft alles Flehen und Betteln nichts, rücksichtslos nutzt Dave dies aus und fickt sie.
Für Sharon ist diese erste Session eine Mischung aus Vergewaltigung und geilem Sex, aus absolutem Fallenlassen und Kontrollverlust.
Seinen eigenen Gefühlen so nah zu sein, macht süchtig, daher lässt Sharon sich auf weitere Treffen ein.
Zwar sind sie jeweils gebunden sind, doch ihre Partner wissen von der Affäre und sind einverstanden.
Nicht geplant war, dass sich auch zärtliche Gefühle entwickeln zwischen Sharon und Dave, sie unternehmen Ausflüge und Picknicks und geniessen auch mal ganz normalen Sex. Sharon denkt sehnsüchtig und mit einem Prickeln im Bauch an Dave, wenn sie sich länger nicht sehen.

Die Sessions werden immer extremer; als Dave wissen möchte, welches Wort Sharon für ihr Geschlechtsteil bevorzugt, bringt sie es nicht über sich, das Wort Fotze auszusprechen. Um sie dazu zu bringen, misshandelt Dave sie, er schlägt sie zwischen die Beine, wirft sie auf den Boden und tritt sie, mit dem Rohrstock schlägt er sie solange, bis sie es nicht mehr aushält.
Und genau da, weinend auf dem Boden, gedemütigt und wehrlos, fühlt sie sich wohl.

Doch eines Tages geht Dave zu weit ...

„Safeword“ von Nala Martin ist das Buch einer Autorin, die weiss wovon sie spricht, denn sie arbeitet selber als Domina, nichts wirkt unreal oder gestellt, die Personen sind aus dem Leben gegriffen.
Die Autorin hat Talent, Wortwitz und eine fesselnde Schreibe. Der SM ist nicht steril oder aus zweiter Hand.
Ich finde, `Safeword` kann definitiv mit `Shades of Grey` mithalten.

Zilli

über die Autorin:

Nala Martin wurde 1980 in Wien geboren und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg. Mit Leidenschaft ­arbeitet sie in zwei ganz unterschiedlichen Berufen: Sie ist studierte Informatikerin und professionelle Domina. Seit 2003 schreibt sie vor allem Kurzgeschichten und Kolumnen. "Safeword" ist ihr Debütroman.

Leseprobe:

"Damit verließ er den Raum und ich blieb schluchzend zurück. Ich wagte es nicht, mich zu bewegen. Ich zitterte am ganzen Leib, vor Aufregung, Angst und Kälte.

›Und? Ist es das, was du willst?‹, fragte mich mein Engelchen. Ich heulte auf. Ich wusste es nicht.

Da lag ich nun, eine erwachsene Frau, und heulte wie ein Baby, erniedrigt, gedemütigt und geschlagen. Er hat­te mich so tief nach unten befördert, dass ich nicht mehr fähig war, eigene Entscheidungen zu treffen.

›Natürlich magst du das. Komm schon, du genießt es doch, endlich einen dir ebenbürtigen Kampfpartner zu haben‹, sagte mein Teufelchen. Und ja, es hatte recht. Ich war tatsächlich froh, endlich jemanden gefunden zu haben, der sich erbarmungslos gab und es damit schaffte, mich dahin zu bringen, wohin ich mich sehnte. Denn da, wo ich gerade lag, fühlte ich mich verstanden.

Und genau diese Tatsache machte mir Angst und stellte mein bisheriges Leben auf den Kopf."

Safeword
Safeword