Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Augen 
  Schmerzherz »
24/487

Gefügig

Gefügig
Bestellnummer: 113-552

12,99 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Gefügig
Dieses Buch hat mir beim Lesen des Klappentextes ein Schmunzeln entlockt – die Unternehmerin und ihr Praktikant – mich jedoch später inhaltlich überzeugt, so dass ich dieses Buch gerne weiterempfehle.

Autor/Interpret: Marco Martin

Paperback, 272 Seiten

Ein sadistisch-erotischer Roman in drei Teilen.
Die Story: Die Unternehmerin Giesela Meisenborn braucht dringend Unterstützung in ihrer Firma. Diese erhält sie in Gestalt des unscheinbaren Neulings Herrn Walter. Dieser junge Mann entspricht so gar nicht ihrem Bild von einem stattlichen Herrn und Gebieter. Aber seine Augen und Erhabenheit ziehen die Unternehmerin immer mehr an. Schnell vergisst sie ihre anfänglichen Zweifel und unterwirft sich diesem ausdrucksstarken Mann, der ihre devote Ader mit leisen Tönen zu steuern weiß. Ein Strudel der Leidenschaft ist die Folge und gipfelt in der immer mehr ihr ganzes Leben bestimmenden Form der kompletten Abhängigkeit.

Ein spannendes Buch mit sehr interessanten Dialogen. Der Titel zeigt in welche Richtung es geht und der Klappentext lässt nur erahnen, wie tief eine zutiefst devote Frau in die komplette Abhängigkeit geraten kann. Die gewählte Sprache des Autors lässt den Leser tiefsinnig und tiefgründig in die Gedankengänge einer Frau eintauchen, die sich auf der einen Seite wegen ihrer Neigungen schämt und sich selbst dafür teilweise verachtet, sich auf der anderen Seite jedoch bewusst ist, dass nur diese Lebensform sie vollends glücklich macht.
Der Roman überzeugt durch leise Töne und den Dialogen zwischen den Protagonisten, die sich mit altertümlichen Sprachgebrauch begegnen, so dass dieses Buch nur mit wirklicher Konzentration gelesen werden kann. Harte SM-Sessions findet man hier nicht.
Dafür nimmt man als Leser an der Reise der Frau Meisenborn und ihrem Herrn Walter teil, die in die Abgründe der menschlichen Seele führt und aufzeigt, wie weit Menschen bereit sind zu gehen, um ihre Neigungen vollumfänglich auszuleben. Als besonderes Highlight kommt später ein Halbbruder und eine alte Freundin der Unternehmerin ins Spiel und somit nochmal eine ganz neue Ebene der geforderten Unterwerfung. Diese Konstellation sorgt für Spannung und interessante Einblicke in das Leben von Menschen, die Ds in Reinform leben. Besonders gut hat mir gefallen, dass der Autor die verschiedenen Charaktere so erzählt, dass man als Leser erfährt, was in Menschen vor sich geht, die zutiefst devot sind und welche Konsequenzen sich daraus real ergeben können. Zum Ende hin wird thematisiert, was passiert, wenn Menschen, die mit BDSM vorher wenig zu tun hatten, in der Rolle des aktiven Parts unwissend Grenzen überschreiten und welche Folgen dieses reale Handeln für Körper und Geist haben kann. Das hat mir besonders gut gefallen.
Die geschilderte Sicht- und Denkweise der Ds-Auslebenden ist sehr spannend und interessant, denn man erfährt hier viel über die inneren Zwiespältigkeiten beider Seiten in solch einer 24/7 gelebten Konstellation.

Dianara

Gefügig
Gefügig