Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Schattenspielerin – ... 
  Wild Thing – Dem Jag ... »
32/497

Traumtänzerin – Sklavin für eine Nacht

Traumtänzerin – Sklavin für eine Nacht
Bestellnummer: 113-561

8,50 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Traumtänzerin – Sklavin für eine Nacht
Durch die Kraft der Liebe wird aus beiden ein Paar und es gibt ein Rosamunde Pilcher-Märchen-Happy End.

Autor/Interpret: Tabea S. Mainberg

Taschenbuch, 142 Seiten

Claire hat mit Mason den perfekten Dom gefunden, um ihre devote und masochistische Leidenschaft auszuleben. Als Claire sich jedoch in Mason verliebt und mehr Verbindlichkeit wünscht, bricht Mason den Kontakt zu ihr ab und verlässt England beruflich für einen Aufenthalt in Amerika. Claire ist am Boden zerstört. Mit aller Macht will sie Mason vergessen und lässt sich auf ein Spiel mit dem berüchtigten Sir Baxter ein.
Dieser verlangt bedingungslosen Gehorsam. Für die Zeit des Aufenthaltes in seinem Herrschaftshaus muss Claire alle ihre Rechte aufgeben und sich ihm als Sklavin vollkommen unterwerfen. Willenlos hat sie sich seinen Fantasien und Spielen hinzugeben. Ob es ihr so gelingt den Mann ihres Herzens zu vergessen?
Das Cover ist schön gewählt und die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen. Das sich Claire ohne Cover in das Herrenhaus des Sir Baxter begibt ist unschön, jedoch kommt auch dies in der Realität immer wieder vor. Claire hat Glück, dass Sir Baxter ein sehr verantwortlicher Dom ist und der später erzählte Absturz von Claire ist wirklich gut gelungen. Gut, dass sich die Reichen und Schönen alle untereinander kennen und Mason, der „Mr. Big“ von Claire auch mit Sir Baxter befreundet ist.
Gut gefallen hat mir die Leichtigkeit der Sprache und der vorhandene Wortwitz. Unschön hingegen fand ich, dass dann zwischenzeitlich die Rede von „Vagina“ oder „Scheide“ war. Das passte für mich nicht in den sprachlichen Kontext, denn nur wenige Zeilen später war die Rede von „… willst du endlich gefickt werden?“ und „… meine kleine Fickmurmel“. Auch hier ist die Grundidee wieder ein reicher, smarter, überdurchschnittlich gutaussehender Mann, der auf eine unsichere Frau trifft, die sich wie ein kleines Mädchen verliebt.

Die Geschichten bedienen sich der Grundpfeiler vieler Liebesgeschichten: ein strahlender, überdurchschnittlich gutaussehender und natürlich reicher Mann und eine wunderschöne, innig liebende Frau, die beide auf der Suche nach der einen wahren Liebe sind. Irrige innere und äußere Umstände müssen überwunden werden, um schlussendlich glücklich vereint die Leidenschaft und Liebe gemeinsam leben zu können.
Der Autorin gelingt es, die prickelnden und bizarren Lustempfindungen der Protagonisten in der aufregend anderen Welt des BDSM aufzuzeigen, ohne ganz ins Klischeehafte abzurutschen, wie es leider in manchen Reihen, dieser „Nora-Cora-Arztroman-BDSM“ Geschichten passiert.
Auch wenn die Bücher auf den ersten Blick wie viele dieser PseudoBDSM-Romantik Romane aussehen, lohnt es sich diese zu lesen. Denn hier ist die Herz Schmerz Romantik zwar auch gegeben, jedoch versteht es die Autorin, die Welt des realen BDSM mit all seinen schönen, gefühlvollen Seiten, als auch den nachteiligen Schattenseiten aufzuzeigen. Diese Bücher sind etwas für den 2ten Blick, denn die Tiefe versteckt sich, gut getarnt, hinter den romantisch verklärten Covereinbänden und den süßen, verträumten Beschreibungen des Klappentextes.

Dianara

Traumtänzerin – Sklavin für eine Nacht
Traumtänzerin – Sklavin für eine Nacht