Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Hungrig nach Macht & ... 
  Private Secretary – ... »
143/501

Nachtpark - Passwort „Grau“

Nachtpark - Passwort „Grau“
Bestellnummer: 113-584

13,95 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lieferbar 2 bis 4 Wochen ab Geldeingang.
Nachtpark - Passwort „Grau“
Die Autorin zieht bewusst und mit Fingerspitzengefühl die Trennlinie zwischen pathologischen und sexuellen Motiven. Der Plot ist schön, direkt filmisch konstruiert. Bevor ich aber zu viel erzähle, kann ich wärmstens empfehlen, das Buch selber zu lesen.

Autor/Interpret: Violet Mascarpone

Paperback, 322 Seiten

„Welche Farbe hat das Gras?“, fragt einer eine Zufallsbekanntschaft im nächtlichen Park.
„Grau“, antwortet der andere Mann in der Stille und Dunkelheit. Und damit ist klar, dass sie auf einer Wellenlänge sind.
So verschieden sie äußerlich und in ihren Lebensumständen sind, so gut passen sie zusammen. Wie Steckdose und Stecker. Wie Topf und Deckel. Und damit haben sie das Rüstzeug, die denkbar schwerste Krise anzutreten, die ein Paar erleben kann.

Der Einstieg ist schon ein Hinweis, wie einfallsreich es die Autorin schafft, ihre Erzählung von Klischees zu befreien. Erotische Literatur muss Bilder benutzen, die etwas anklingen lassen, die etwas auslösen, aber abgedroschen dürfen sie nicht sein.
Violet schafft es, diese Szenen in verschiedenste Situationen einzubetten, so dass wiederum Neues entsteht. Dabei bildet anfänglich der nächtliche Park die Bühne, auf der sie versuchen, ihre Beziehung zu entwickeln, ohne ihr Alltagsleben in diese Szene eindringen zu lassen. Aber natürlich gelingt das immer weniger, je mehr sie sich auf einander einlassen. Zugleich wird erkennbar, dass sie auf verschiedenen Seiten in einem gefährlichen Konflikt stehen.
Wie die Autorin diesen Konflikt löst, ist lesenswert. Das brachte mich dazu, nach kurzem Einlesen das Buch komplett und gierig zu verschlingen.

Violet Mascarpone gehört zu der überraschend großen Zahl von weiblichen Autoren, die romantische Geschichten über Schwule schreiben. Über schwule Männer.
Nicht unumstritten, aber auch heiß begehrt von einer weit überwiegend weiblichen Leserschaft. Und außerdem haben wir es mit BDSM zu tun. Und sie beschreibt auch diese Aspekte in einer durchaus nicht zimperlichen, sondern anregenden Weise, wobei die Sicherheitsaspekte und die Einvernehmlichkeit keineswegs als Liebestöter einschreiten, sondern im Gegenteil steigern sie das Gefühl der Zärtlichkeit und Aufmerksamkeit. Die Steigerung der Schmerzerfahrung ist nie getrennt von ekstatischer Lust. Auch die Nebenfiguren sind plastische und lebendige Charaktere. Und die Helden sind nicht ohne ihre Narben, körperlich und seelisch.

Lilith Dandelion

Nachtpark - Passwort „Grau“