Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
Zufallsartikel
Die Loge - Frost 1
Zufallsartikel
Die Loge - Frost 1
ab 21.5 €
« SM-Richter 
  Spurlos - Die Entfüh ... »
5/27

Duke of Burgundy

Duke of Burgundy
Bestellnummer: 211-040

16,80 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Duke of Burgundy
Empfehlenswert – nicht umsonst hat der Film diverse Preise abgeräumt.

Autor/Interpret: Regie: Peter Strickland

DVD, 106 Minuten, ab 16 Jahren

Es wird ja immer wieder geklagt, dass es keine guten SM-Filme gibt. Gut in dem Sinne, dass sie einen realistischen Blick auf Beziehungsstrukturen einer SM-Beziehung haben. Mit dem englischen Spielfilm „Duke of Burgundy“ hat Peter Strickland mit genauem Blick die Beziehung zwischen der devoten Evelyn und der dominanten Cyntia seziert. Scheinen zu Beginn die Rollen noch klar abgegrenzt, so ändert sich das Machtgefälle kaum merklich. Bis Evelyn immer mehr als diejenige dargestellt wird, die von unten die Regie-Zügel in der Hand hält.
Besonders gefallen hat mir in dem Film, dass die Explizitheit sich mehr auf die Struktur als auf pornografische Details bezieht – nicht umsonst ist der Film ab 16 Jahren frei gegeben. Und schön ist auch, dass die beiden Damen zwar ein bisschen verschroben wirken (aber vielleicht liegt das auch an mir, dem Betrachter, der mit der Klassifizierung von Schmetterlingen – eine der Arten hat dem Film den Namen gegeben – und anderen Insekten nichts anfangen kann), aber nicht wie in manchen anderen Filmen entweder durchgeknallt oder sonstwie gestört sind. Gegen Ende gibt es, für mich nicht wirklich überzeugend, mehr und mehr Sequenzen, die künstlerisch-spielerisch die veränderte Atmosphäre zwischen den Beiden wiederspiegeln. Aber trotzdem empfehlenswert – nicht umsonst hat der Film diverse Preise abgeräumt.

Duke of Burgundy
Duke of Burgundy