Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
Zufallsartikel
Schlagzeilen SZ 162
Zufallsartikel
Schlagzeilen SZ 162
ab 14.9 €
« Evil Sister - AB 112 ... 
  24/7 Slave Girl, Tei ... »
168/199

Monique is kidnapped - AB 82 (DVD)

Monique is kidnapped - AB 82
Bestellnummer: 212-027

51,00 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Monique is kidnapped - AB 82 (DVD)
Monique wird im Wald entführt. Im Kofferraum verschleppt, angekettet und geknebelt muss sie die Lösegeldforderung an ihre Eltern schreiben.

Autor/Interpret: amateur bondage

60 Minuten - DVD - Format -R

Monique läuft auf einem abgelegenen Weg. Es kommt ihr eine Fremde entgegen, die sie anspricht und sie nach dem Weg zur "Hotel Sonne" fragt. Monique fragt, ob sie eine Karte dabei hätte. Die Fremde sagt ja, doch anstelle der Karte holt sie überraschend ein paar Handschellen hervor. Ehe Monique es sich versieht, fesselt die Fremde ihr die Hände auf dem Rücken. Monique fragt, was das soll, bekommt aber gleich den Mund mit einem ca. 10 cm langem Streifen Leukosilk-Pflaster verklebt. Ihre Augen werden mit einem Schal verbunden. Dann wird sie ein paar Meter zu einem Auto geführt und in den Kofferraum bzw. auf die Rücksitzbank gelegt. Monique wird enführt!

Zunächst wird sie in eine Garage gebracht. Dort wird sie mit den Handschellen angekettet. Das Pflaster auf ihrem Mund bleibt, aber die Augenbinde wird ihr abgenommen. Ihr werden die Füße noch mit Fußschellen gefesselt. Man sieht sie einige Minuten in ihrer hilflosen Lage.

Anschließend wird sie mit verbundenen Augen in eine Wohnung gebracht. Die Hände sind mit Handschellen auf dem Rücken gefesselt, der Mund ist mit Leukosilk-Pflaster ohne Füllung verklebt, und die Füße sind mit Fußschellen gefesselt. Monique muss sich mit dem Bauch auf ein Bett legen. Dort sieht man sie auch einige Minuten, wie sie vergeblich versucht, sich zu befreien. Sie dreht sich auch mal auf die Seite und auf den Rücken. Danach kommt die Entführerin ins Zimmer, nimmt ihr die Augenbinde ab und legt ihr die Handschellen vorne an. Die Füße bleiben gefesselt und der Knebel bleibt zunächst auch. Dann muss sie in die Küche bzw. ins Esszimmer gehen und sich an den Tisch setzen. Sie bekommt etwas zum Trinken und eine Banane zum Essen. Zudem kommt der Knebel ab, und sie nimmt die Sachen im gefesselten Zustand zu sich. Dann bekommt sie die Handschellen nur von einem Handgelenk abgenommen und muss eine Lösegeldforderung auf Papier schreiben.

Danach muss Monique in ein anderes Zimmer gehen und sich auf einen Stuhl setzen, an den sie komplett mit Stricken gefesselt wird. Ihre Hände sind auf dem Rücken mit Handschellen gefesselt. Danach bekommt sie ihren Mund wieder mit einem Streifen Leukosilk-Pflaster verklebt und die Entführerin macht ein Bild von ihr, das sie zusammen mit der Lösegeldforderung an Moniques Eltern schickt. Auf dem Stuhl sieht man Monique auch wieder einige Minuten.

Anschließend wird sie vom Stuhl losgemacht (die Hände bleiben mit Handschellen auf dem Rücken gefesselt) und gezwungen, sich mit dem Bauch auf den Boden zu legen. Dort wird sie an den Füßen mit Stricken gefesselt und außerdem zu einem Hogtie verschnürt. Als Knebel bleibt das Pflaster. In dieser Lage verbleibt sie auch einige Minuten.

Dann wird sie befreit und in ein Schlafzimmer gebracht. Dort liegen schon eine Sporthose, ein Langarmshirt und eine Zwangsjacke für die Nachtruhe bereit. Sie muss die Sachen anziehen und bekommt die Zwangsjacke angelegt. Geknebelt wird sie mit einem roten bzw. pinkfarbenen Ballgag. Die Füße werden wieder mit den Fußschellen gefesselt. Dann sieht man sie einige Minuten auf dem Bett liegen. Monique steht auch auf und läuft im Zimmer umher. Danach kommt die Entführerin nochmals ins Zimmer und befiehlt ihr, sich wieder aufs Bett zu legen. Danach wird sie mit Chloroform betäubt und schläft ein.

Am nächsten Morgen wird Monique geweckt und aus der Zwangsjacke und von den Fußschellen befreit, der Knebel bleibt. Sie muss sich nun mit dem Rücken auf das Bett legen und wird mit einzeln ausgestreckten Armen und Beinen ans Bett gefesselt.

Ihre Eltern haben das Lösegeld bezahlt. Für ihre Freilassung bekommt sie neue Klamotten zum Anziehen (Minirock, Top, eine Jacke und Schuhe). Sie bekommt ihre Hände wieder mit Handschellen auf den Rücken gefesselt, einen Leukosilkpflaster-Knebel und eine Augenbinde. So wird sie wieder ins Auto gebracht.

Auf dem einsamen Waldweg, auf dem sie entführt wurde, wird sie freigelassen; Fesseln und Knebel bleiben, die Augenbinde wird ihr abgenommen. Dann muss sie den Weg entlanglaufen. Dort sieht man sie noch ca. 3 bis 5 Minuten von vorne und hinten, wie sie ängstlich umherläuft ...

Monique is kidnapped - AB 82: Cover
Monique is kidnapped - AB 82
Monique is kidnapped - AB 82
Monique is kidnapped - AB 82
Sie benötigen den RealPlayer für die Wiedergabe.