Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 12 - 19 Uhr
+ jeden 1. Samstag im Monat
von 13.00 bis 18.00


Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
Zufallsartikel
Fessle mich!
Zufallsartikel
Fessle mich!
ab 14.99 €
« Auf Leben und Tod - ... 
  Im Zucht-Kabinett de ... »
469/518

Die Sklavenmädchen von Wiesbaden

Die Sklavenmädchen von Wiesbaden
Bestellnummer: 113-064

18,50 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lieferzeit 2 - 3 Tage.



Lager Artikel - sofort Lieferbar
Die Sklavenmädchen von Wiesbaden
Das ernste Thema der Zwangsprostitution dient dem Autor hier als Aufhänger für die Geschichte von Miriam, die der Wiesbadener Mafia in die Hände gerät und die als Lustsklavin und Sexspielzeug zu Dingen gezwungen wird, die sie sich zuvor nicht einmal vorstellen konnte.

Marterpfahl Verlag

Autor/Interpret: Arne Hoffmann

Taschenbuch, 190 Seiten

Rezension aus Schlagzeilen 87:

Da bietet der Marterpfahl Verlag mal wieder etwas wirklich Hübsches mit seinem Krimi von Arne Hoffmann »Die Sklavenmädchen von Wiesbaden«. Das ernste Thema der Zwangsprostitution dient dem Autor hier als Aufhänger für die Geschichte von Miriam, die der Wiesbadener Mafia in die Hände gerät und die als Lustsklavin und Sexspielzeug zu Dingen gezwungen wird, die sie sich zuvor nicht einmal vorstellen konnte. In das ziemlich deftige Krimi-Geschehen ist natürlich eine Menge SM-Erotik eingeflochten. Neben dem Zuhälter Ronny und dem Literaturagenten Silbig spielen die meist erfundenen düsteren Seiten Wiesbadens eine besondere Rolle.
Besonders positiv anzumerken ist, dass Arne Hoffmann ein Viertel seines Honorars an eine Opferorganisation spendet, die sich Zwangsprostituierter annimmt.
Fazit: Unterhaltsame Urlaubslektüre.

Matthias
Schlagzeilen 87

Die Sklavenmädchen von Wiesbaden