Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Noras Erziehung 
  Fesselndes Geheimnis »
250/503

Versklavt

Versklavt
Bestellnummer: 113-201

11,90 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Versklavt
Zu empfehlen, vor allem für männliche Subs, denn die werden in diesem Buch nicht nur Erregendes, sondern auch Selbstreflektiertes erfahren.

BOD - Book on Demand

Autor/Interpret: Tim Sodermanns

Paperback, 158 Seiten

Das Buch "Versklavt" von Tim Sodermanns beschreibt das Leben und die Liebe von Francis Drayke zu Beginn des 19 Jahrhunderts – wobei die Zeitangabe von mir geschätzt ist, einen genauen Hinweis habe ich nicht gefunden.
Francis Drayke ist ein Suchender, nach Jahren des Herumirrens, verbunden mit zuviel Alkoholgenuss, trifft er die verführerische Anechka. Nach einem Zugunglück im kalten Russland findet sie ihn und rettet ihm das Leben.
Im Gegensatz zu Francis, weiß Anechka immer was sie will und in diesem Fall will sie ihn. Sie gibt ihm eine kurze Bedenkzeit, sich ihr ganz zu schenken oder sie ganz zu verlieren. Und die Entscheidung von Francis ist klar, er will der ihre sein, ihr gehorsamer Sklave.
Sodermanns beschreibt sehr anschaulich den Wandel Draykes von einem unnützen Lebemann zu einem gehor- samen Diener. Eindrucksvoll ist die Szene, als Anechka von ihm verlangt, das erste Mal vor ihr zu masturbieren, wie ein Tier muss er sich über das Plumpsklo beugen, um seinen Unrat dort hinein zu tun. Francis ist verlegen wie noch nie, denn Selbstbefriedigung empfindet er als das Intimste, was es gibt. Dennoch gehorcht er und erkennt, dass ein Mensch alles schaffen kann, wenn er es für einen anderen tut.
Schade ist, dass das Buch in einem Bezahlverlag erschienen ist, ein paar Grammatikfehler und vor allem der extrem kleine Zeilenabstand stören doch etwas.
Dennoch zu empfehlen, vor allem für männliche Subs, denn die werden in diesem Buch nicht nur Erregendes, sondern auch Selbstreflektiertes erfahren.

Zilly

Versklavt
Versklavt