Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 12 - 19 Uhr
+ jeden 1. Samstag im Monat
von 13.00 bis 18.00


Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Peitsche und Klistie ... 
  Fesselnde Begierde »
410/519

Mona - Ein Leben als Gummi Zofe Teil 4

Mona - Gummisklavin in strenger Zucht - Teil 4
Bestellnummer: 113-330

13,90 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lieferzeit 2 - 3 Tage.



Lager Artikel - sofort Lieferbar
Mona - Ein Leben als Gummi Zofe Teil 4
Claude Lenoir hat echt so abartige Fantasien, dass mir das Lesen wirklich Spaß macht.

Kelm Verlag

Autor/Interpret: Claude Lenoir (vermutlich)

130 Seiten, Paperback

Claude Lenoir serviert in Mona Teil 4 mal wieder jede Menge durchgeknallte Gummifantasien. Ich mag das ja, diese überbordende, schrille und komplett unrealistische Gedankenwelt des Autors.
Diesmal wird eine junge Sklavin streng gummiert, mit Klistieren und Analrohren versehen und natürlich überall gepierct.
Durch ein Zungenpiercing ist ihre Zunge ständig außerhalb des Mundes, die Brüste übernatürlich in die Länge gezogen, so dass sie, wenn die Sklavin über den Boden krabbelt, in Höhe der Knie hinter ihr her schleifen, und in ihre Gummimaske wird stetig der eigene Urin eingeführt.
Lenoir liebt auch das grenzwertige Spiel mit Inzest und lässt bei Vorführungen stets Eltern und Geschwister der Sklavin anwesend sein, die aber niemals aktiv werden.
Die junge Sklavin wird bei der Vorführung in voller Gummimontur gedemütigt und muss die Pisse und das Sperma der Zuschauer schlucken, das über den Schlauch in ihre Maske fließt, sie wird verspottet, weil diese Behandlung sie geil macht. Aber das nicht genug, sie bekommt eine Art Saugapparat auf die Klitoris gesetzt, so dass sie ständig und ohne Pause einen Orgasmus bekommt – bis sie schließlich darum bittet, dass man sie beschneidet.

Zilli

Mona - Gummisklavin in strenger Zucht - Teil 4
Mona - Gummisklavin in strenger Zucht - Teil 4