Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 12 - 19 Uhr
+ jeden 1. Samstag im Monat
von 13.00 bis 18.00


Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Sally Cohens - Bizar ... 
  Die Abrichtung »
198/519

Bitte erpressen Sie mich wieder

Bitte erpressen Sie mich wieder
Bestellnummer: 113-339

18,90 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lieferzeit 2 - 3 Tage.



Lager Artikel - sofort Lieferbar
Bitte erpressen Sie mich wieder
Ein wirklich geiler D/S-Roman, der zeigt, wie tief und weit Hingabe sein und gehen kann. Einziges Manko des Buches ist, dass die Personen etwas blass bleiben, nicht greifbar beschrieben werden.

Seitenblick Verlag

Autor/Interpret: Marco Eisner

196 Seiten, Paperback

Patrizia ist jung, schön, erfolgreich – also kein Grund, die Hand in die Firmenkasse zu stecken, dass sie es doch tut, hat mehr mit dem Kitzel am Verbotenen zu tun als mit dem Geld selbst.
Dumm nur, dass der Praktikant Martin sie beobachtet und die Gelegenheit nutzt, Patrizia zu erpressen.
Fortan muss sie ihm uneingeschränkt sexuell zur Verfügung stehen. Zuerst ist Patrizia abgestoßen von diesem jungen Schnösel, doch sehr schnell merkt sie, wie ihr das Ausgeliefertsein gefällt. Besonders die Rituale machen sie sehr an, sie muss z.B. jedes Mal, wenn sie an einem Spermafleck auf dem Büroteppich vorbeikommt, einen Knicks machen, darf natürlich keine Unterwäsche tragen und hat Rechenschaft abzulegen über ihr Privatleben.
Irgendwann merkt Martin, dass er langsam zu weit geht, denn er mag Patrizia sehr. So beendet er die Erpressung und gibt sie wieder frei.
Doch Patrizia merkt, dass nichts sie je so erregt hat wie das Dominiertwerden, und so bittet sie Martin weiterzumachen.
Von da an werden die Rituale noch ausgeklügelter, Patrizia muss von Taschengeld leben, ihm jede Ausgabe vorrechnen und jeglichen Sozialkontakt genehmigen lassen.
Auch wenn sie Martin hin und wieder verflucht, so erfüllt und befriedigt sie dieser Lebensstil zutiefst.

Zilli

Bitte erpressen Sie mich wieder
Bitte erpressen Sie mich wieder