Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 12 - 19 Uhr
+ jeden 1. Samstag im Monat
von 13.00 bis 18.00


Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« Mein Sklavenleben 
  Mein Weg der Unterwe ... »
60/521

Sklavin für zehn Tage

Sklavin für zehn Tage
Bestellnummer: 113-367

14,90 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Sklavin für zehn Tage
Dieses Buch kann ich uneingeschränkt empfehlen, die Autorin kann erzählen und die Story ist originell.

Plaisir d′Amour Verlag

Autor/Interpret: Vanessa Serra

216 Seiten, Paperback

Sklavin für zehn Tage ist ein wirklich ungewöhnlicher SM Roman – die Autorin Vanessa Serra spielt mit den Erwartungen der Leser und lässt die Handlung dann in eine ganz andere Richtung laufen.
Isabell ist Lektorin von Beruf und privat einsam. Ihre devote Neigung übt sie als Escort-Girl aus, zumindest ist das der Plan, denn bislang hatte sie erst drei Termin, die zwar nichts besonderes waren, ihr aber einen Eindruck von SM verschafft haben und ihr zeigten, dass sie sehr devot ist.
Das Angebot, das sie über ihre Agentur von Vincent bekommt, verspricht da schon mehr. Für zehn Tage soll sie in sein Haus ziehen und ihm bedingungslos zur Verfügung stehen. Tabus wurden natürlich besprochen.
Nachdem Vincent Isabell eine Behandlung in einem exklusiven Schönheitssalon spendiert hat, betritt sie sein Haus und die erste Session beginnt. Vincent legt ihr eine Augenbinde an und führt sie in den Spielkeller – gut, dass sie nicht sieht, denn dort hängt ein Seil mit einem Henkersknoten von der Decke.
Vincent führt sie unter das Seil und befestigt es um ihren Hals, die Hände fixiert er hinter dem Rücken und die Füße mit einer Spreizstange. Dann beobachtet er fasziniert, wie Isabell sich der Atemnot hingibt und den Körper anspannt. Nach einer Weile macht er sie los und macht noch einige harmlosere Spiele mit ihr.
Am zweiten Abend, nachdem sie wieder ausgiebig miteinander gespielt haben, kuscheln sie zusammen und schlafen gemeinsam ein. Als Vincent erwacht, fühlt sich alles falsch für ihn an, er merkt, dass er fast schon verliebt ist in Isabell, gleichzeitig fühlt er seine intensive Angst vor zu viel Nähe und das Gefühl, die Liebe einer Frau nicht verdient zu haben. Voller Hass sperrt er Isabell in ihren Käfig.
Als die geplante Session am Abend beginnt, läuft alles aus dem Ruder, Vincent hat seine Gefühle nicht verarbeitet und ist grausam und lieblos zu Isabell. Als sie aus Selbstschutz das Safeword nutzt, sieht Vincent rot und er würgt Isabell mit der festen Absicht, sie zu töten.

Zilli

Sklavin für zehn Tage
Sklavin für zehn Tage