Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 10 - 18 Uhr
Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
Zufallsartikel
Schlagzeilen SZ 111
Zufallsartikel
Schlagzeilen SZ 111
ab 13.9 €
« A Delicious Dominati ... 
  Augen »
24/509

Wild Thing – Wolfsliebe

Wild Thing – Wolfsliebe
Bestellnummer: 113-499

12,95 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lager Artikel - sofort Lieferbar
Wild Thing – Wolfsliebe
Liebe ist nicht das Problem!

Autor/Interpret: Lisa Skydla

Paperback, 400 Seiten

Dieses Buch spielt in Irland, der Heimat der gestaltwandlerischen Söldnertruppe aus dem ersten Buch.
Emily O´Banion lebt vom Einbruch, doch so langsam erkennt sie, dass es so nicht weitergehen kann. Die junge Frau beschließt herauszufinden, was es mit dem Söldnerlager in der Nähe von Ballyganon auf sich hat, um das sich so viele Gerüchte ranken. Dieser letzte Einbruch soll ihr den Start in ein bürgerliches Leben erleichtern. Dummerweise wird sie direkt beim ersten Versuch von David Mc´Dorrell und seiner Truppe erwischt. Die Gestaltwandler finden diesen Überfall überhaupt nicht amüsant und David nimmt sie mit, um sie zu verhören.
Er spürt sofort, dass seine Gefährtin vor ihm steht, was die Situation nicht einfacher macht. Der sonst so beherrschte Anführer der ersten Einsatztruppe verführt die junge Frau nach allen Regeln der Kunst und zeigt ihr die magische Welt von Dominanz und Unterwerfung. David ist auch überzeugt davon, dass sie bei ihm bleibt, doch Emily hat ihren eigenen Kopf.
Immer wieder läuft sie weg, weigert sich allerdings David ihre Gründe zu nennen. Mit diesem Verhalten treibt sie den dominant-sadistischen Werwolf in den Wahnsinn, denn eins wissen beide genau ...

Als Fan von „True Blood“ gefallen mir Gestaltwandler mit ihren besonderen Fähigkeiten. Und besonders mag ich den Anachronismus, wenn diese Wesen in unserem normalen heutigen Alltag ganz normal daher spazieren und dabei nebenbei Gestaltwandeln.
Und wenn sich Frau- und Mann-Gestaltwandler treffen, ist das Happy End nach einigem Hin und Her und Auf und Davon nicht fern. Seufz!
Mit diesem Genre kann nicht jeder etwas anfangen, aber für lustvolle Träume/r/innen sind diese Bücher sicher was. Für die Auswahl der knackigen Jungs auf den Titelbildern bin ich Lisa echt dankbar. Besonders gefällt mir, dass von Band zu Band die Figuren immer bekannter werden, weil sie alle wieder auftauchen.

Geli

Wild Thing – Wolfsliebe
Wild Thing – Wolfsliebe