Warenkorb Keine Artikel
Warenkorb

» Warenkorb ansehen
Montag - Freitag : 12 - 19 Uhr
+ jeden 1. Samstag im Monat
von 13.00 bis 18.00


Telefon : 040 / 31 32 90
Lastschrift & Überweisung PayPal Kreditkarte : VisaCard Kreditkarte : MasterCard Kreditkarte : AmericanExress
Geschenk-Service Geschenk-Service Wir packen ein - und zwar individuell. Lesen Sie mehr über den neuen Geschenk-Service.
 
Hier bekommen Sie den aktuelle Schlagzeilen.com - Katalog:
» Katalog 2016
Download ca.: 587 Mb
» Online Blättern
Sie wissen schon genau was Sie wollen?
Dann benutzen Sie am Besten unseren » Katalog-Bestellschein
Schon gesehen?
« The Failed Exam - AB ... 
  Fur Queen - AB 169 ( ... »
123/199

Winterbondage (2) - AB 167 (DVD)

167
Bestellnummer: 212-075

51,00 €
inkl. ges. MwSt.
(zuzügl. anteiliger Versandkosten)


Lieferzeit 2 - 3 Tage.



Lager Artikel - sofort Lieferbar
Winterbondage (2) - AB 167 (DVD)
An einem kalten Herbsttag bereitet sich Eva auf den geplanten Waldspaziergang mit ihrer besten Freundin Sandy vor.
Da Eva sehr verfroren ist und auf dicke Winterklamotten steht nimmt sie sich viel Zeit für das Aussuchen der richtigen Kleidung ( Szene Eva probiert ein zwei dicke Winterjacken an , mehrere Schals und Mützen).

60 Minuten - DVD - Format -R

An einem kalten Herbsttag bereitet sich Eva auf den geplanten Waldspaziergang mit ihrer besten Freundin Sandy vor.
Da Eva sehr verfroren ist und auf dicke Winterklamotten steht nimmt sie sich viel Zeit für das Aussuchen der richtigen Kleidung ( Szene Eva probiert ein zwei dicke Winterjacken an , mehrere Schals und Mützen). Eva entscheidet sich schließlich für Ihre neue Pelzmütze in Kapuzenform und einen langen Schal. Da Eva weiß, dass sich Sandy immer leicht kleidet steckt sie noch zusätzlich einen dicken Schal und eine dicke Mütze in ihren Rucksack.

Wie verabredet treffen sich Eva und Sandy um 15 Uhr an der vereinbarten Stelle im Wald.
Eva und Sandy kennen sich schon seit dem Kindergarten und haben sich bei Ihren Treffen immer viel zu erzählen.
Nachdem sie sich zuerst gegenseitig erzählt haben wie die Woche des anderen lief, fing Sandy bereits nach kurzer Zeit an zu frieren :

Das ist mal wieder typisch sagte Eva, warum ziehst du dich nicht wärmer an fragte Eva
Warum trägst du keine Mütze und keinen Schal ? Ich weiß nicht recht antwortete Sandy, ich mag das nicht so recht und außerdem habe ich auch nicht die passenden Klamotten. Gut, dass ich mal wieder für dich mitgedacht habe sagte Eva und öffnete Ihre Tasche und holte einen Schal und eine Wollmütze hervor. Liebevoll bindet Eva Sandy den Schal um, anschließend zieht Eva Sandy erst ihre Pelzmütze an und anschließend die Wollmütze , Sandy entscheidet sich schließlich die Wollmütze tragen zu wollen. So sagte Eva jetzt bist du passend für das Wetter gekleidet. Was können wir denn da tun fragte Eva laut, dass du in Zukunft auch gerne Winterkleidung trägst. Weiß nicht antwortete Sandy, du hast doch immer die guten Ideen Eva.

Ich hätte auch eine antwortete Eva . Lass hören, sagte Sandy, du weißt ich bin für jeden Spaß zu haben.
Kein Spaß Sandy antwortete Eva , kennst du die Geschichte der O fragte Eva . Ein wenig antwortete Sandy. Ich könnte dich dazu erziehen, dass du Winterkleidung magst sagte Eva.
Ja warum nicht, so wie die O, das wäre bestimmt spannend. Okay abgemacht sagte Eva versuchen wir es. Wir treffen uns morgen hier im Wald und dann geht es los und mein erster Befehl lautet, dass du morgen in dicken Winterkleidung hier stehst und ja nicht ohne Mütze.

Beide Mädchen trafen sich am nächsten Tag am vereinbarten Treffpunkt . Bist du bereit fragte Eva Sandy. Ja antwortete Sandy. Okay dann soll deine Erziehung jetzt beginnen. Knie dich hin befahl Eva und nimm die Hände hinter den Kopf . Sandy gehorchte . Schau mich an befahl Eva ,ab jetzt sagst du nur Meisterin zu mir und bist gehorsam. Ja antwortete Sandy .

Steh auf befahl Eva .Sandy wurde anschließend von Eva durchsucht; nimm deine Hände auf den Rücken, Sandy Hände wurden auf dem Rücken gefesselt. Anschließend nahm Eva Sandys Mütze vom Kopf und stülpt ihr eine dicke Wollballaclava über den Kopf. Ab jetzt sollst du nur noch was sehen wenn ich es will.
Ja Herrin antwortete Sandy. Eva führte Sandy zu ihrem Auto und fuhr mit Ihr in eine Wohnung. Eva wurde zusätzlich geknebelt und Eva bereitete sich auf die wollige Erziehung vor, indem Sie sich ebenfalls einen dicken Pullover einen Schal und eine dicke Mütze anzog.

Anschließend zog Sie Eva die Kapuze aus und nahm ihr den Knebel ab. Herrin ich möchte auch so schöne Kleider wie du anziehen sagte Eva bitte erziehe mich dazu. Eva fesseln wurden gelöst. Eva befahl Sandy den bereitliegenden dicken Wollpullover anzuziehen anschließend dicke Winterjacke ( Daunen oder Pelzmantel ). Eva fesselte Sandy erneut die Hände auf den Rücken und anschließend die Füße und band ein zusätzliches Seil um Evas Brust. Anschließend zog Eva Sandy die bereitliegenden Mützen nacheinander an. Damit du lernst wie angenehm es ist eine Mütze zu tragen sagte Eva. Zum Abschluß folgten zwei dicke Wollkapuzen die Eva Sandy komplett über den Kopf zog.
Danach musste sich Sandy wieder vor Eva hinknien. Na hat dir das Spaß gemacht fragte Eva. Ja Herrin sagte Eva . Nun gut so folgt nun die zweite Lektion.
Eva knebelte Sandy und verband ihr anschließend die Augen und führte Sie in einen Nebenraum. Dort wurde Eva losgebunden und von Knebel und Augenbinde befreit . Zieh das an was in dem Raum bereit liegt befahl Eva und sag mir wenn du fertig bist.
Sandy war ganz überrascht, dass Sie sich jetzt nicht dicke Winterkleidung anziehen sollte sondern einen Bikini. Sandy tat wie ihr befohlen wurde. Auch Eva kleidete sich um und zog sich einen Bikini ( oder Badeanzug ) an, dazu einen langen Schal eine dicke Mütze und Handschuhe.
Fertig rief Sandy aus dem Zimmer. Sieh auf der Ablage nach da liegt eine Kapuze für dich bereit Zieh Sie dir über den Kopf und komm aus dem Zimmer. Ja rief Sandy , tat wie Ihr befohlen wurde und trat aus dem Zimmer. Eva führte Sandy zurück ins Zimmer wo Sie sich wieder hinknien musste. Willst du lieber die Kapuze aufbehalten oder die Augen mit einem Schal verbunden haben. Lieber mit einem Schal verbunden haben antworte Eva. Nahm Sandy die Kapuze vom Kopf und Sandy sah auf dem Bett mehrere flauschige Mützen und Schals bereitliegen aber auch Peitschen und zuckte zusammen. Herrin ich mag deine Mützen sagte Eva aber bitte lass mich nicht die Peitsche spüren . Deine Erziehung ist noch nicht abgeschlossen. Wähl dir einen Schal aus. Sandy wählte zwei Schals aus, ließ sich mit beiden die Augen verbinden und entschied sich für einen. Eva verband Sandy die Augen . Jetzt genieße diese Strafe sagte Sandy zart zu Eva drückte Ihr einen liebevollen Kuss auf die Stirn und befahl Sandy sich auf das Bett zu legen. Anschließend wurde Sandy an Händen und Füssen an das Bett gefesselt.
Nun begann Eva mit dem Zuckerbrot und Peitsche Spiel. Zuerst verwöhnte Eva Sandy indem Sie Sandy mit den flauschigen Mützen und den Franzen der Schals zart und liebevoll über die nackte Haut von Sandy streichelte. Sandy fühlte sich dabei sehr wohl.
Anschließend wurde Eva härter zuerst wurde Eva mit den Wollschals noch „sanft ausgepeitscht „ danach nahm Eva die Lederpeitsche zur Hand und bearbeitete Sandy.
( hier ist ein sanftes auspeitschen gewünscht, keine Schmerzen sowie in dem Winterbondagevideo). Sandy stöhnte und bekam dafür einen Tapegag. Nachdem die Peitsche gesprochen hat, zog sich Eva selbst eine neue Mütze und Schal an und verwöhnte Sandy zum Abschluss wieder mit den Mützen und dem Schal.
Nach dem Ende dieser Erziehung band Eva Sandy los. Fesselte Sie erneut ,zog ihre eine Mütze über den Kopf und band Ihr zusätzlich noch einen Schal um. Anschließend führte Eva Sandy wieder in den anderen Raum. Dort lagen erneut dicke Winterkleidung bereit und Sandy musste die Kleider anziehen. Als Sie fertig war hatte Eva ebenfalls bereits einen dicken Mantel Schal Mütze und Handschuhe an. Das war deine Erziehung sagte Eva. Ich hoffe du hast gelernt wie schön und wichtig es ist Winterkleidung anzuziehen. Ja antwortete Sandy.
Okay dann will ich dich zum Abschluss zurück zu unserem Treffpunkt bringen.
Eva fesselte Sandys Hände mit einem Schal auf den Rücken, dann legte Sie ihr einen Schal um zog ihre eine Mütze an. Sandy wurde geknebelt und bekam die Augen verbunden und wurde so aus dem Zimmer geführt.

Einige Tage später trafen sich die Freundinnen bei Eva um gemeinsam einkaufen zu gehen.
Schau mal was ich mitgebracht habe sagte Sandy und schüttete eine Tüte voll Mützen und Schals auf Evas Bett die probieren wir jetzt an sagte Sandy. Die Mädchen begannen sich gegenseitig die Mützen anzuziehen und die Schals umzubinden und diskutierten dabei welche am flauschigsten ist, welche am besten warm hält und welche zu welchem Mantel am besten passt. Naja, da hat meine Erziehung ja geholfen dachte sich Eva............

Darsteller: Lilith + Nora

Kamera: Merlin

Laufzeit: 60 min (Wunschvideo)

167-1
167-2
167-3
Sie benötigen den RealPlayer für die Wiedergabe.